Smart Engineering and Production 4.0

  1. Faltflyer SEAP40

    Ein durchgängig virtuelles Engineering ist Voraussetzung für Industrie 4.0: Eplan, Rittal und Phoenix Contact präsentieren die vollständige Integration von Daten in die Produktherstellung in 3 Dimensionen.

     

    Lesen Sie die neue Version unseres Faltflyers schon jetzt!

    pdf, 1 MB, September 2017
  2. Presseinformation SEAP40

    April 2016: Technologienetzwerk demonstriert Digitalisierung bis zur Fertigung: „Smart Engineering and Production 4.0“

     

    Die vernetzte Produktion der Zukunft ganz real

     

    Durchgängig virtuelles Engineering ist Voraussetzung für Industrie 4.0. Eplan, Rittal und Phoenix Contact präsentieren zum zweiten Mal in Folge die vollständige Integration von digitalen Daten in die Produktherstellung. Die Messebesucher erleben anschaulich den durchgängigen, automatisierten Prozess vom digitalen Artikel über das Engineering bis hin zur Produktion.

     

    jpg, 963 KB, Pressemotiv

    pdf, 46 KB, September 2017
  3. Eplan Fachbeitrag IT & Production 2/16

    PLM im Industrie 4.0-Zeitalter
    Produkte digital beschreiben

    pdf, 1 MB, September 2017
  4. Eplan Fachbeitrag A&D Online Dezember 2015

    Gutes Klima per Prototyp
    Bei Nichtbeachtung der Klimatisierung in Schaltschränken, können Wärmenester und Luftstromblockaden die Entwärmung erschweren. Gutes Thermal Design bedeutet, Schaltschränke energieeffizient klimatisiert zu entwerfen.

     
  5. SEAP4.0 Teil der Anwendungsbeispiele der Plattform Industrie 4.0

    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat auf seiner Internet-Plattform Industrie 4.0 eine Landkarte Deutschlands eingerichtet, auf der bedeutende Projekte zu diesem Zukunftsthema aufgeführt sind.

     

    Das Projekt SEAP4.0 ist eines davon.

  6. Phoenix Contact Kundenmagazin Update 02/2015

    Seite 14: Durchgängig digital – Digitale Produktbeschreibung ermöglicht smarteres Engineering

    pdf, 2 MB, September 2017
  7. Eplan Kundenmagazin software 4. efficiency

    Das Engineering-Magazin von EPLAN und Cideon:

    Industrie 4.0: Daten sind der Treibstoff

    pdf, 430 KB, September 2017
  8. Titelstory im Fachmagazin Schaltschrankbau 3/2015

    Die Automatisierungs- und Steuerungstechnik treibt Industrie 4.0 voran. Daher sind die Anbieter von Engineering-Lösungen, Systemkomponenten und Automatisierungs-Technologien gleichermaßen gefragt, sich in die Konzept entwicklung und -umsetzung des Zukunftsprojekts einzubringen.

     

    pdf, 2 MB, September 2017
  9. Durchgängig digitale Automation eröffnet neue Effizienzpotentiale

    Ausführliche und standardisierte digitale Produktbeschreibungen, wie sie im Beispiel des Technologie-Netzwerks zum Einsatz kommen, werden zu zahlreichen neuen Automatisierungs-Möglichkeiten sowie einer zusätzlichen Steigerung der Effizienz beitragen.

    pdf, 1 MB, September 2017
  10. Faltblatt

    Ein durchgängig virtuelles Engineering ist Voraussetzung für Industrie 4.0: Eplan, Rittal und Phoenix Contact präsentieren die vollständige Integration von Daten in die Produktherstellung in 3 Dimensionen. – Vertikal über die Geschäftsprozesse, horizontal entlang der Wertschöpfungskette und zeitlich über den Product Lifecycle.

    pdf, 1 MB, September 2017
  11. Presse-Information

    Premiere in Hannover: Technologienetzwerk “Smart Engineering and Production 4.0” präsentiert die komplette vertikale Integration von Daten

    pdf, 38 KB, September 2017
  12. Mechatronic Artikel: Die digitale Produktbeschreibung

    Den Weg der digitalen Produktbeschreibung veranschaulichen Anbieter von Systemkomponenten, Engineering-Lösungen und Hersteller von Automatisierungstechnologien für die Fertigung am Beispiel einer Schaltanlage auf einem Gemeinschaftsstand in Hannover.

    pdf, 2 MB, September 2017
  13. develop3 Artikel: Losgröße Eins – ohne größere Umbauten

    „From the Top Floor to the Shop Floor“, so lässt sich das gemeinsame Engagement von Eplan, Rittal und Phoenix Contact umreißen, das zur Gemeinschaftspräsentation ‚Smart Engineering and Production 4.0‘ führt. Mittels der digitalen Produktbeschreibung können so in Zukunft bereits in der Produktentwicklung neue Szenarien und Dienste im Kontext Industrie 4.0 vorgedacht und daten- sowie systemseitig über den gesamten Lebenszyklus unterstützt werden.

    pdf, 230 KB, September 2017
zum Seitenanfang